069/20025091 info@laudatio-verlag.deKomplett-Service für Neuautoren

Borneos Dschungelkinder

Auf den Spuren der letzten Kopfjäger

Buchbild

Autor: Herbert Mueller

Art: Softcover, broschiert
Seiten: 468
Mit zahlreichen Fotos
ISBN: 978-3-941275-99-7
Preis: € 22,99 €

Jetzt bestellen bei:

Bestellen Sie beim Buchhändler Ihrer Wahl

Logo: Amazon

Bestellen Sie über Amazon.de

Wer träumt nicht davon, die Wunder unserer Welt zu entdecken? Herbert Müller hat diesen Wunsch schon seit seiner Kindheit und wagt deshalb das ganz große Abenteuer. Zusammen mit seiner Tochter Cornelia macht sich der wissbegierige Schwabe auf den Weg nach Südostasien, um Malaysia und Borneo zu erkunden. Ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft – die „zwei Langnasen“ verleben eine turbulente Zeit und stürzen sich von einem Erlebnis ins nächste. Dabei verschlägt es sie vom Großstadtdschungel in den tiefsten Urwald. Fernab der Zivilisation tauchen die beiden in fremde Welten ein, die den meisten Menschen verborgen bleiben. Dort, wo die Natur noch unberührt ist, stoßen sie auf wundersame Geschöpfe und Orte voller Geheimnisse …

 Nachdem er in seinem Roman „Weiße Langnase“ schon einmal von seinen aufregenden Reisen erzählt hat, nimmt uns Herbert Müller mit zu neuen Abenteuern in Fernost. Mit viel Lebensfreude und einer ansteckenden Begeisterung teilt der Autor seine Erfahrungen. Ausdrucksstark fasst er die Schönheit der Wildnis in Worte und lässt den Dschungel in all seinen Formen und Farben vor dem inneren Auge erstrahlen. Nebenbei vermittelt der Naturfreund spielerisch Wissen über seltene Tier- und Pflanzenarten. Auf diese Weise erwacht beim Leser selbst das Reisefieber.

Foto: Herbert Mueller

Herbert Müller

Bin als gebürtiger Schwabe, am 4.9.1936 einer kleinen Dorfgemeinde im Kreis Göppingen, überm Filstal geboren. Durch Heirat verschlagen, zog es mich ins beschauliche Bissingen/Teck. Fortan widmete ich mich dem Obstbau unterschiedlichster Obstarten. Parallel dazu waren es Reisen, Exkursionen und kleinere Expeditionen, die ich als fernwehgeplagter Schwabe, und leidenschaftlicher Hobbyfilmer, in die entlegensten Gebiete Südostasiens unternahm. Fasziniert der dortigen Flora, ihrer robusten Frucht und Ziergehölze in den Bergregionen, wurde meine große Leidenschaft zu diesen faszinierenden Exoten geboren. Dem bereits jugendlichen Hang zur Poesie, sollten noch Jahre folgen, bis zum ersten Gedichtband „Im Schatten der Burg“. Angespornt meiner jahrzehntelangen Erfahrung im Obstbau und Exotenbereich, sowie der alten Liebe zur Fotografie und Anregung durch Pflanzenfreunde, keimte letztlich der Entschluss, meine Erfahrung in Buchform weiterzugeben. Nebenbei arbeite ich noch an einem Folgeband meiner Reiseerlebnisberichte.